Datenschutzerklärung

Nach­fol­gend möch­ten wir Sie ausführlich darüber infor­mie­ren, wel­che Daten bei uns erho­ben und wie diese von uns genutzt wer­den und wel­che beglei­ten­den Schutz­maß­nah­men wir auch in tech­ni­scher und orga­ni­sa­to­ri­scher Hin­sicht getrof­fen haben:

1. Verantwortliche Stelle/Diensteanbieter

Ver­ant­wort­lich nach Art. 4 DSGVO und zugleich Diens­te­an­bie­ter im Sinne des Tele­me­di­en­ge­set­zes (TMG) und nach § 55 des Rund­funk-Staats­ver­trag:

Sode­sign Huwald, Kurtz, Lang GbR
Wolf­gang Kurtz, Babett Huwald und Vero­nika Lang
Cho­ri­ner Straße 39, 10435 Ber­lin

Tele­fon: +49 30 48494291
Email: info@sodesign-berlin.de

Die Bestel­lung eines betrieb­li­chen Daten­schutz­be­auf­trag­ten ist nicht erfor­der­lich.

2. Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

Wenn wir per­so­nen­be­zo­gene Daten von Ihnen erhe­ben, wer­den wir diese nur zu dem ange­ge­be­nen Zweck erhe­ben, ver­ar­bei­ten und nut­zen. Dabei beach­ten wir, dass dies nur im Rah­men der jeweils gel­ten­den Rechts­vor­schrif­ten bzw. ansons­ten nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung geschieht.

Sie kön­nen gemäß Art. 21 DSGVO in den dort genann­ten Fäl­len Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten erhe­ben. Bitte wen­den Sie sich an info@sodesign-berlin.de oder sen­den Sie uns Ihr Ver­lan­gen per Post. Sie haben das Recht zur Beschwerde bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz:

Ber­li­ner Beauf­tragte für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit
Fried­rich­straße 219, 10969 Ber­lin
Tele­fon: 030 13889 – 0
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
https://www.datenschutz-berlin.de/

Umfang und Art der Erhe­bung und Ver­wen­dung Ihrer Daten unter­schei­det sich danach, ob Sie unse­ren Inter­net­auf­tritt nur zum Abruf von Infor­ma­tio­nen besu­chen oder von uns ange­bo­tene Leis­tun­gen in Anspruch neh­men:

a) Internetnutzung

Für die nur infor­ma­to­ri­sche Nut­zung unse­res Inter­net­auf­tritts ist es grund­sätz­lich nicht erfor­der­lich, dass Sie per­so­nen­be­zo­gene Daten ange­ben. Viel­mehr erhe­ben und ver­wen­den wir in die­sem Fall nur die­je­ni­gen Ihrer Daten, die uns Ihr Inter­net­brow­ser auto­ma­tisch übermittelt und bei unse­rem Pro­vi­der sys­tem­be­dingt gespei­chert wer­den wie etwa:

  • Datum und Uhr­zeit des Abrufs einer unse­rer Inter­net­sei­ten
  • Brow­ser­typ und Brow­ser-Ein­stel­lun­gen
  • das ver­wen­dete Betriebs­sys­tem,
  • die von Ihnen zuletzt besuchte Seite
  • die übertragene Daten­menge und der Zugriffs­sta­tus (Datei übertragen, Datei nicht gefun­den etc.) sowie
  • Ihre IP-Adresse.

Diese Daten erhe­ben und ver­wen­den wir bei einem infor­ma­to­ri­schen Besuch aus­schließ­lich in nicht­per­so­nen­be­zo­ge­ner Form. Dies erfolgt, um die Nut­zung der von Ihnen abge­ru­fe­nen Inter­net­sei­ten überhaupt zu ermög­li­chen, zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken sowie zur Ver­bes­se­rung unse­res Inter­net­an­ge­bots. Die IP-Adresse spei­chern wir nur für die Dauer Ihres Besuchs, eine per­so­nen­be­zo­gene Aus­wer­tung fin­det nicht statt. Eine Zusammenführung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men; die Daten wer­den zudem nach einer sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung gelöscht. Dies ist nach der Ent­schei­dung des Euro­päi­schen Gerichts­hofs vom 19.10.2016 (Az.: C 58214) auch in Anbe­tracht des Tele­me­di­en­ge­set­zes zuläs­sig.

b) Nutzung von Angeboten bzw. Datenverwendung zur Aufgabenerfüllung

Soweit Sie von uns ange­bo­tene Leis­tun­gen in Anspruch neh­men wol­len, ist es mög­li­cher­weise nötig, dass Sie dazu wei­tere Daten ange­ben. Es han­delt sich um die­je­ni­gen Daten, die zur jewei­li­gen Abwick­lung erfor­der­lich sind. Wei­tere Anga­ben kön­nen Sie ggf. frei­wil­lig täti­gen; sie sind von uns ent­spre­chend als optio­nal mar­kiert. 

Die Erhe­bung oder Ver­wen­dung Ihrer Daten erfolgt zu dem Zweck, die von Ihnen gewünschte not­wen­dige Leis­tung zu erbrin­gen. Ihre Daten wer­den zu vor­ge­nann­tem Zweck ggf. an uns unterstützende Dienst­leis­ter wei­ter­ge­ge­ben, die wir selbst­ver­ständ­lich sorg­fäl­tig aus­ge­wählt und die sich zur Ein­hal­tung des Daten­schutz­rechts ver­pflich­tet haben. Dabei kann es sich ins­be­son­dere um tech­ni­sche Dienst­leis­ter oder Ver­sand­dienst­leis­ter (Dru­cke­reien etc.) han­deln. Die Wei­ter­gabe Ihrer Daten an andere Dritte erfolgt ansons­ten nur, wenn dies gesetz­lich erlaubt ist oder wir Ihre expli­zite Ein­wil­li­gung dafür erhal­ten haben.

Die Daten­ver­ar­bei­tung zum Zwe­cke der Kon­takt­auf­nahme mit Sode­sign erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grund­lage Ihrer frei­wil­lig erteil­ten Ein­wil­li­gung.

3. Verzicht auf Cookies und privatsphäre beeinträchtigende Statistiktools

Um dem Grund­satz Pri­vacy by Design und der Daten­spar­sam­keit nach­zu­kom­men, ver­zich­ten wir bewußt auf den Ein­satz dezi­dier­ter Sta­tis­tik­soft­ware, Coo­kies und externe Ana­ly­se­tools wie z.B. Google Ana­ly­tics, Face­book Pixel etc.

4. Externe Dienstleister, die die Funktionalität unserer Website sicherstellen bzw. optimieren

Aus Grün­den der Opti­mie­rung und zum wirt­schaft­li­chen Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO nut­zen wir auf unse­rer Web­site die Dienste fol­gen­der exter­ner Anbie­ter:

Vimeo

Zur effi­zi­en­ten Ein­bin­dung von Videos nut­zen wir die Platt­form Vimeo als exter­nen Anbie­ters (Vimeo Inc., Atten­tion: Legal Depart­ment, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA). Daten­schutz­er­klä­rung: https://vimeo.com/privacy. WIr wei­sen dar­auf hin, dass Vimeo widerum externe Ana­ly­se­an­bie­ter wie z.B. Google Ana­ly­tics ein­set­zen kann (siehe Daten­schutz­er­klä­rung https://www.google.com/policies/privacy sowie Opt-Out-Mög­lich­kei­ten für Google-Ana­ly­tics http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de)

OpenStreetMap

Wir nut­zen auf unse­rer Web­site die Land­kar­ten von Open­Stre­et­Maps (https://www.openstreetmap.de Open­Stre­et­Map Foun­da­tion. Daten­schutz­er­klä­rung: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy, Lizenz: ODbL. Die Daten kön­nen in den USA ver­ar­bei­tet wer­den.)

Typekit-Schriftarten von Adobe

Wir nut­zen auf unse­rer Web­site Typekit-Schrift­ar­ten (Adobe Sys­tems Soft­ware Ire­land Limi­ted, 4 – 6 River­walk, City­west Busi­ness Cam­pus, Dub­lin 24, Repu­blic of Ire­land). Adobe ist im Zuge des Pri­vacy-Shield-Abkom­mens zer­ti­fi­ziert um euro­päi­schen Daten­schutz­richt­li­nien zu ent­spre­chen https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TNo9AAG&status=Active)

5. Datenschutzrechtliche Einwilligung

Über die Abwick­lung der von Ihnen gewünschten Leis­tun­gen hin­aus möch­ten wir gerne – selbst­ver­ständ­lich nur, soweit Sie darin an geson­der­ter Stelle expli­zit ein­wil­li­gen – einen auf Ihre Inter­es­sen aus­ge­rich­te­ten Inter­net­auf­tritt bie­ten sowie Ihnen gele­gent­lich per Post oder E-Mail (in Form unse­res News­let­ters) für Sie auf Basis Ihrer Daten inter­es­sante Neu­ig­kei­ten und Hin­weise über uns zukom­men las­sen und Ihre Daten zur dazu not­wen­di­gen Aus­wer­tung ver­wen­den. Hierfür ist es tech­nisch nötig, dass wir Ihre anfal­len­den sowie ange­ge­be­nen Daten in Nut­zungs­pro­fi­len zusam­men­fas­sen und diese zu vor­ge­nann­ten Zwe­cken nut­zen. Dies erfolgt anony­mi­siert, ledig­lich intern und nur zu vor­ge­nann­ten Zwe­cken.

6. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Wir wei­sen Sie dar­auf hin, dass Sie eine uns ggf. erteilte daten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen kön­nen. Soweit gesetz­li­che Anfor­de­run­gen zur Erhe­bung von Daten bestehen besteht kein Wider­rufs­recht.

7. Datensicherheit

Wir set­zen tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­maß­nah­men ein, um anfal­lende oder erho­bene per­so­nen­be­zo­gene Daten zu schützen, insb. gegen zufäl­lige oder vor­sätz­li­che Mani­pu­la­tion, Ver­lust, Zer­stö­rung oder gegen den Angriff unbe­rech­tig­ter Per­so­nen. Unsere Sicher­heits­maß­nah­men wer­den ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend ver­bes­sert. Wir stel­len Ihnen diverse Online-For­mu­lare und Dienste bereit, mit denen Sie per­so­nen­be­zo­gene Daten an uns sen­den kön­nen. Diese For­mu­lare sind gegen Ein­sicht­nahme Drit­ter durch die Ver­wen­dung von TLS-Verschlüsselung geschützt. Die Daten, die Sie ein­ge­ben oder als Datei an uns übermitteln, kön­nen von uns gespei­chert und nach Ver­ein­ba­rung ver­ar­bei­tet wer­den. Sofern die Nut­zung und Ver­ar­bei­tung der Ein­wil­li­gung des Nut­zers oder von Drit­ten bedarf, kann die Ein­wil­li­gung jeder­zeit ohne Anga­ben von Gründen wider­ru­fen wer­den. In die­sem Fall kann jedoch evtl. die Vertragserfüllung durch uns beein­träch­tigt wer­den. Je nach Ser­vice kön­nen Sie zu ver­schie­de­nen Ein­ga­ben zur Iden­ti­fi­zie­rung bzw. Ver­hin­de­rung von Miss­brauch auf­ge­for­dert wer­den:

  1. Zur Iden­ti­fi­zie­rung bei der Anlie­fe­rung von Daten kann die Ein­gabe einer benut­zer­de­fi­nier­ten Ken­nung oder ander­wei­ti­gen geeig­ne­ten Authen­ti­fi­ka­tion ver­langt wer­den. Die Daten wer­den über SFTP oder HTTPS gegen Kennt­nis­nahme Drit­ter geschützt, sofern der Nut­zer die von uns emp­foh­le­nen Wege der Datenübermittlung nutzt.
  2. Zur Ver­hin­de­rung der Nut­zung durch Maschi­nen kön­nen soge­nannte CAPTCHAS ver­wen­det wer­den, die Bil­der oder Auf­ga­ben ent­hal­ten, die von Com­pu­ter­skrip­ten nicht ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen.

8. Löschfristen

Wir spei­chern per­so­nen­be­zo­gene Daten jeweils nur so lange, bis der Zweck der Daten­spei­che­rung ent­fällt, so lange keine gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten oder Ver­jäh­rungs­fris­ten von mög­li­cher­weise der Rechts­ver­fol­gung dien­li­chen Daten der Löschung ent­ge­gen­ste­hen (in die­sem Fall wird die Ver­ar­bei­tung der Daten nach Art. 18 DSGVO ein­ge­schränkt).

9. Betroffenenrechte

Nach den anwend­ba­ren Geset­zen haben Sie ver­schie­dene Rechte bezüglich Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Möch­ten Sie diese Rechte gel­tend machen, so rich­ten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter ein­deu­ti­ger Iden­ti­fi­zie­rung Ihrer Per­son an die oben genannte Adresse des Ver­ant­wort­li­chen. Nach­fol­gend fin­den Sie eine Über­sicht über Ihre Rechte:

a) Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben jeder­zeit das Recht, von uns eine Bestä­ti­gung darüber zu erhal­ten, ob Sie betref­fende per­so­nen­be­zo­gene Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unent­gelt­li­che Aus­kunft über die zu Ihnen gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nebst einer Kopie die­ser Daten zu erlan­gen. Des Wei­te­ren besteht ein Recht auf fol­gende Infor­ma­tio­nen:

  1. die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke;
  2. die Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den;
  3. die Emp­fän­ger oder Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegenüber denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wor­den sind oder noch offen­ge­legt wer­den, ins­be­son­dere bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen;
  4. falls mög­lich die geplante Dauer, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­rien für die Fest­le­gung die­ser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Ver­ar­bei­tung;
  6. das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hörde;
  7. wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei Ihnen erho­ben wer­den, alle verfügbaren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten;
  8. das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumin­dest in die­sen Fäl­len – aus­sa­ge­kräf­tige Infor­ma­tio­nen über die invol­vierte Logik sowie die Trag­weite und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für Sie.

Wer­den per­so­nen­be­zo­gene Daten an ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tion übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeig­ne­ten Garan­tien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung unter­rich­tet zu wer­den.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berich­ti­gung Sie betref­fen­der unrich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen. Unter Berücksichtigung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung haben Sie das Recht, die Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten – auch mit­tels einer ergän­zen­den Erklä­rung – zu ver­lan­gen.

c) Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, von uns zu ver­lan­gen, dass Sie betref­fende per­so­nen­be­zo­gene Daten unverzüglich gelöscht wer­den, und wir sind ver­pflich­tet, per­so­nen­be­zo­gene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der fol­gen­den Gründe zutrifft:

  1. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­tige Weise ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.
  2. Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen keine vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Gründe für die Ver­ar­bei­tung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein.
  4. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
  5. Die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfüllung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten erfor­der­lich, dem wir unter­lie­gen.
  6. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­tene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erho­ben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Ver­ar­bei­tung erfor­der­lich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­tion;
  2. zur Erfüllung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, die die Ver­ar­bei­tung nach dem Recht der Union oder der Mit­glied­staa­ten, dem der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, erfor­dert, oder zur Wahr­neh­mung einer Auf­gabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffent­li­chen Inter­esse lie­gende Archiv­zwe­cke, wis­sen­schaft­li­che oder his­to­ri­sche For­schungs­zwe­cke oder für sta­tis­ti­sche Zwe­cke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Ziele die­ser Ver­ar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder
  5. zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Haben wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 DSGVO zu deren Löschung ver­pflich­tet, so tref­fen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­sene Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, darüber zu infor­mie­ren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen gege­ben ist:

  1. die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wird von Ihnen bestrit­ten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu überprüfen,
  2. die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ablehn­ten und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt;
  3. wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­ti­gen, Sie die Daten jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen benö­tig­ten, oder
  4. Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben, solange noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Gründe unse­res Unter­neh­mens gegenüber den Ihren überwiegen.

Wurde die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­schränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer ande­ren natürlichen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Gründen eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch uns zu übermitteln, sofern

  1. die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Ver­trag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Ver­ar­bei­tung mit­hilfe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwir­ken, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von uns einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen übermittelt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahr­neh­mung einer Auf­gabe erfor­der­lich ist, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen übertragen wurde.

f) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Sie betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mun­gen gestütztes Pro­filing. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdige Gründe für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rechte und Frei­hei­ten überwiegen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Wer­den per­so­nen­be­zo­gene Daten von uns ver­ar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, so haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Sie betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben, gegen die Sie betref­fende Ver­ar­bei­tung sie betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die zu wis­sen­schaft­li­chen oder his­to­ri­schen For­schungs­zwe­cken oder zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen, es sei denn, die Ver­ar­bei­tung ist zur Erfüllung einer im öffent­li­chen Inter­esse lie­gen­den Auf­gabe erfor­der­lich.

g) Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung – ein­schließ­lich Pro­filing – beru­hen­den Ent­schei­dung unter­wor­fen zu wer­den, die Ihnen gegenüber recht­li­che Wir­kung ent­fal­tet oder Sie in ähn­li­cher Weise erheb­lich beein­träch­tigt.

h) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten jeder­zeit zu wider­ru­fen.

i) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten rechts­wid­rig ist.

j) Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen gel­tend gemacht, ist die­ser ver­pflich­tet, allen Emp­fän­gern, denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den. Ihnen steht gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen das Recht zu, über diese Emp­fän­ger unter­rich­tet zu wer­den.

10. Aktualität und Basis dieser Datenschutzerklärung

Diese aktu­ell gül­tige Daten­schutz­er­klä­rung hat den Stand Mai 2018

Durch die Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Web­seite und Ange­bote und/oder auf­grund geän­der­ter gesetz­li­cher bzw. behörd­li­cher Vor­ga­ben kann es not­wen­dig wer­den, diese Daten­schutz­er­klä­rung zu ändern. Die jeweils aktu­elle Daten­schutz­er­klä­rung kann jeder­zeit auf unse­rer Web­seite abge­ru­fen wer­den.

Diese Daten­schutz­er­klä­rung basiert auf dem Mus­ter der Bun­des­ar­chi­tek­ten­kam­mer und wurde in Vor­ar­beit der auf Daten­schutz spe­zia­li­sier­ten Kanz­lei esb Rechts­an­wälte PartG mbB, www.kanzlei.de erstellt.